UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Was Masseure fühlen – Visualisierungsversuch mit UV-Licht

Körper - Hände - Farben - Licht
Muskelverspannungen sichtbar machen

Eine gute Massage ist etwas Wunderbares. Zwei befreundete Masseure aus München hatten die Idee, Ihren Klienten die eigenen Muskelverspannungen nach der Massage auch visuell erlebbar zu machen, indem sie alle erfühlten, verspannten Muskeln mit roter bzw. oranger UV-Licht-Farbe bemalten und dabei gleich noch den restlichen Rücken mit anderen Farben verzierten. Die so zunächst massierten und dann körperbemalten Menschen wurden sodann mit UV-Licht angestrahlt und ich hatte das Vergnügen, die Körperkunst mit der Kamera zu dokumentieren.

Ergebnisse des Shootings

Ein Kli­ck auf’s Bild führt Dich zur Lightbox-Ansicht, Pfeil­tas­ten schal­ten vor und zurück, ein Klick oder Esc schließen die Light­box. F11 schaltet den Voll­bild­mo­dus des Brow­sers an und auch wie­der aus (Beim Mac: Ctrl + CMD + F).

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/4.0, 1/60s, 24mm, ISO320, Blitz Yongnuo 560IV mittlere Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/4.0, 1/60s, 24mm, ISO12800, ohne Blitz. (Zum Vergleich: mit Blende f/7.1 wird im Beitragsbild der Hintergrund vollständig schwarz).

Es sollte zwei verschiedene Lichtsettings geben. Zum einen nur die Beleuchtung des Rückens mit zwei UV-Lampen, die in Reflektorschirmen installiert wurden. Zum anderen wollte ich auch die Körpersilhouetten herausarbeiten, was durch einen vorderseitig aufgestellten und funkausgelösten Yongnuo 560IV in einem firefly 25×60 Striplight geschah.

Für mich war es das erste Mal, dass ich mit UV-Licht fotografiert habe und so brauchte es einige Versuche, damit die Belichtung stimmte. Im ersten Bild ist der Blitz mit mittlerer Stärke eingestellt, was die UV-Lampen vollständig überstrahlt, aber hier sehr schön zeigt, wie die UV-Farben unter Normal-Licht aussehen – relativ unspektakulär. Das zweite Bild ist ohne Blitz aufgenommen, die Körperumrisse sind noch leicht erkennbar. Im Beitagsbild oben ist die Belichtung zum Vergleich so wie gewünscht: alles ist schwarz bis auf die leuchtenden UV-Farben.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/5.0, 1/125s, 24mm, ISO3200, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/4.0, 1/30s, 24mm, ISO800, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

Im Shooting haben wir dann verschiedene Posen ausprobiert, um sowohl Rücken wie Körper interessant in Szene zu setzen.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/5.0, 1/125s, 24mm, ISO5000, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/5.0, 1/125s, 24mm, ISO5000, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/5.0, 1/125s, 24mm, ISO5000, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/5.0, 1/125s, 24mm, ISO5000, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/4.0, 1/30s, 24mm, ISO1600, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.


UV-Licht Fotografie | Claus Pescha - handmade web.design

Fuji X-T2, f/4.0, 1/30s, 24mm, ISO1600, Blitz Yongnuo 560IV kleinste Stufe.

Hier nun stimmt die Belichtung: Der Körper wird von vorne gerade so stark beleuchtet, dass eine interessante Licht- und Schattenabstufung erfolgt, das UV-Licht wird aber möglichst wenig überstrahlt, um den Leuchteffekt der UV-Farben zu erhalten.

Eine schöne Idee der beiden Masseure, um Ihre Arbeit in Szene zu setzen und ein tolles Shooting, dass allen Beteiligten viel Spaß gemacht hat.